USA-Satanisten wollten Netflix wegen Urheberrechtsverletzung verklagen: Forderung lautete auf 50 Millionen US-Dollar! Streit endete im Vergleich!

Ein Bericht von

Jörg Stolzenberger

Aufklärungsgruppe Krokodil

15.02.2019

 

Im Oktober 2018 wurde auf Netflix eine Folge der Serie Sabrina-„The Chilling Adventures of Sabrina“ausgestrahlt. Viele der Zuschauer sind von der Serie begeistert, in dieser Folge aber schieden sich die „Geister“.

Einem in den USA wirkenden satanistischen Orden, dem „Satanic Temple“ gefiel diese Sendung überhaupt nicht. Mitglieder meinten, in der genannten Serie eine Abbildung ihres Baphometen zu erkennen, die Figur, welche ihrem zentralen Glauben dient. Tatsächlich hatte der Baphomet bzw. auch die Szenerie erhebliche Ähnlichkeit mit der von der Satanistengilde.

Der Satanische Orden sprach von einer Verletzung ihres Urheberrechts.

2013 wurde „The Satanic Temple“ (TST) von Lucien Greaves (bürgerlicher Name Douglas Mesner) und von Malcolm Jarry (bürgerlicher Name unbekannt) gegründet. Er gehört laut Eigendarstellung zum modernen, atheistischen Satanismus wie auch die „Church of Satan“ von Anton La Vey, grenzt sich allerdings explizit von okkulten und esoterischen Praktiken ab und vertritt im Gegensatz zum CoS ein humanistisches Menschenbild sowie politischen Aktivismus. (1,2)

TST hatte im November 2016 ca. 50.000 Mitglieder in den USA. (2)

Nach unbestätigten Angaben sollen die Mitgliederzahlen auf mehrere Tausend angestiegen sein, nachdem Donald Trump zum amerikanischen Präsident gewählt wurde.

Am 16. Oktober schrieb der Mitbegründer und Sprecher des Satanischen Ordens, Lucien Greaves, einen bebildeten Tweet in dem er sinngemäß mitteilte:

„Netflix hat gerade ein Featurette über ihre neue bevorstehende Sabrina the Witch Serie veröffentlicht. Sag mir, ob dir dieses Bild ein wenig bekannt vorkommt.                          Und wie viel willst du wetten, dass es nicht Versöhnung & Gleichgewicht für die Show bedeutet?“

Hier der Originaltext:

„Netflix just released a featurette about their new forthcoming Sabrina the Witch series. Tell me if this image looks a bit familiar to you. And how much do you want to bet that it doesn’t signify reconciliation & balance in the show? (Thanks @tomthetourguide for the heads up.)“  (3)

Bild oben: Tweet von Lucien Greaves vom 16.10.2019 

Am 29. Oktober 2018 droht Lucien Greaves Netflix mit der Einleitung rechtlicher Schritte und twittert sinngemäß:

„Ja, wir unternehmen rechtliche Schritte in Bezug auf #TheChillingAdventuresofSabrina, um unser urheberrechtlich geschütztes Monumentendesign zur Förderung ihrer dämonischen satanischen Panikfiktion zu nutzen.“

Originaltext:

„Yes, we are taking legal action regarding #TheChillingAdventuresofSabrina appropriating our copyrighted monument design to promote their asinine Satanic Panic fiction.“

Bild oben: Twitterdrohung von Lucien Greaves an Netflix vom 29.10.2018

Es folgte ein wildes ge-twittere zu dem sich aber auch Satanistinnen zu Wort meldeten, welche die Serie lieben, aber auch Greaves in seiner Haltung Recht gaben, z.B. Katt, eine Satanistin:

„Ich mag die Show und dachte, sie macht Spaß, aber ich unterstütze das. Du musst dein Eigentum schützen und sie hätten das Denkmal nicht kopieren dürfen.“

Originaltext:

„I like the show and thought is was fun, but I support this. You have to protect your property and they shouldn’t have copied the monument.“

Am 30. Oktober 2018 stellte der Mitbegründer des Ordens, zum Vergleich, wie er meinte, einen weiteren Tweet auf Twitter ein, auf dem er beide Szenen untereinander stellte.

Im Bild oben war die Baphometszene der „The Satanic Temple“ (TST) zu sehen, darunter die in der Serie „Sabrina“ dargestellte.

Bild oben: Twitter von Lucien Greaves am 30.10.2018

 

Es gab auf dem Tweet auch Aussagen, welche Lucie Graeves nicht zustimmten, so schrieb Jamin Pursell am 08. November 2018:

„Die Statue basiert auf Zeichnungen des französischen Okkultisten Éliphas Lévi. Du hast gerade zwei Kinder davor gestellt. Es ist eine Urheberrechtsverletzung, rechtfertigt aber  kaum eine 1,5 Millionen Dollar Klage. Es ist eine lustige Show, die man sich ansehen sollte, und kein Grund, kleinlich zu sein.“

„Ich bin erstaunt, dass jemand verwirrt ist, warum wir Rechtsmittel gegen ‚Sabrina‘ wegen unseres Denkmals einlegen. Hätten die Leute mehr Verständnis, wenn eine fiktive Show eine echte Moschee als Hauptquartier einer Terrorzelle benutzen würde? Oder eine fiktive Geschichte über Blutverleumdung die Juden aus der realen Welt implizieren würde?“ meinte Greaves auf Twitter.(4)

Auf die Frage, was die ganze Sache mit Blutverleumdung zu tun hätte, antwortet er:

„Wir sind eine religiöse Gruppe mit einem einzigartigen zentralen Symbol, das ohne unsere Erlaubnis für eine TV-Show verwendet wird und mit der ein bösartiger Kannibalismus-Kult dargestellt wird.“

Tatsächlich geht es in „Chilling Adventures of Sabrina“ auch um Kannibalismus. (4)

Aus den 1,5 Millionen Dollar, die am Anfang vielleicht angedacht waren, wurde ein immer höherer Betrag der im Raum stand.

Netflix musste letztendlich auch einsehen, dass hier offensichtlich schlecht von den Requisiteuren gearbeitet worden ist. So ist nicht nur die Figur des Baphomet abkopiert, sondern auch die ganze Szene.

Greaves und „The Satanic Temple“ hatte gefordert, dass Netflix die Statue aus der Serie nehmen muss und wollte eine Zahlung von 50 Millionen US-Dollar rechtlich einklagen.

Ende November 2018, so berichteten die Zeitschriften, habe man sich außerhalb des Gerichtssaals geeinigt. Wieviel jedoch gezahlt wurde, weiß man nicht. Fest steht: Greaves und „The Satanic Temple“ werden im Abspann der Folge als Urheber genannt und eine gewisse Summe an Geld wird wohl geflossen sein. (5)

 

Bild oben: Screenshot mit der Schlagzeile aus NOIZZ

 

Die Originalszene bleibt den Fans von Chilling Adventures Of Sabrina also erhalten.

 

Bild oben: Die Nexflix-Originalszene/Chilling Adventures Of Sabrina

 

Quellen:

(1) Eigendarstellung „The Satanic Temple“: https://www.patreon.com/LucienGreaves

(2) Wikipedia unter: https://de.wikipedia.org/wiki/The_Satanic_Temple

(3) Twitteraccount des Lucien Graeves: https://twitter.com/LucienGreaves

(4) NEON-Magazin: https://www.stern.de/neon/feierabend/film-streaming/netflix-hit–chilling-adventures-of-sabrina–hat-aerger-mit-satanisten-8426462.html

(5) NOIZZ: Netflix einigt sich mit Satanisten: https://noizz.de/serien/netflix-entgeht-50-millionen-dollar-klage-und-einigt-sich-mit-satanisten/dd0d09c

Dieser Beitrag wurde unter Satanismus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.