Scientology: Kleinkinder- & Baby-Auditing? Gibt’s denn so etwas?

Ein Bericht von

Jörg Stolzenberger

Aufklärungsgruppe Krokodil

  1. Januar 2019

 

WAS IST scientologisches AUDITING?

Laut der Eigendarstellung der Organisation im Internet erfährt man:

 „Obwohl die rein philosophischen Aspekte der Werke von L. Ron Hubbard bereits für sich allein im täglichen Leben Anwendung finden, stellt nur das AUDITING einen exakten Weg zur Verfügung, auf dem jemand zu höheren Stufen spirituellen Bewusstseins voranschreiten kann. Das Ziel von Auditing ist die Wiedererlangung seiner Selbst sowie von Fähigkeit. Dies wird erreicht, indem man a) dem Einzelnen hilft, spirituelles Unvermögen aufzulösen, und b) geistige Fähigkeiten steigert.                Offensichtlich ist beides erforderlich, damit eine Person ihr volles geistiges Potenzial erreicht.                                                                                                                                          AUDITING löscht die schmerzvollen Erfahrungen des Lebens aus und verbessert die Fähigkeit des Einzelnen, die Faktoren, die sein Leben bestimmen, zu konfrontieren und damit umzugehen.                                                                                                                             Durch AUDITING kann man auf sein eigenes Leben schauen und verbessert seine Fähigkeit zu konfrontieren, was man ist und wo man ist.                                                   Zwischen AUDITING – eine religiöse Praktik – und anderen Praktiken gibt es große Unterschiede. Während des AUDITINGs werden weder Hypnose noch Trancetechniken oder Drogen eingesetzt.                                                                                                                      Der Auditierte ist sich aller Vorgänge vollständig bewusst.                                      AUDITING ist präzise und besteht aus sorgfältig festgelegten und exakten Verfahren.                                                                                                                            Jemand, der ausgebildet und berechtigt ist, andere mit Hilfe von Auditing zu verbessern, wird Auditor genannt. Auditor wird definiert als „jemand, der zuhört“, vom lateinischen Wort audire, was hören oder zuhören bedeutet.                                                                            Ein Auditor ist ein Geistlicher der Scientology Kirche oder ein Geistlicher in Ausbildung. Jemanden, der Auditing erhält, nennt man einen Preclear (pre = vor), also „jemand, der noch nicht Clear“ ist. Ein Preclear ist jemand, der durch Auditing mehr über sich selbst und das Leben herausfindet. Der Zeitraum, in dem ein Auditor einen Preclear auditiert, wird Auditing-Sitzung genannt.  Eine Sitzung wird zu einer vom Auditor und Preclear vereinbarten Zeit durchgeführt.“ (..) (1)

Der Verfassungschutz Bayern hat 2010 folgende Beschreibung des AUDITING herausgegeben:

„Auditing ist eine Psychotechnik, mit der der Zustand clear erreicht werden soll.           Hieran schließen sich die Kurse für die OT-Stufen von OT I bis zur höchsten derzeit angebotenen Stufe OT VIII an. Die Stufe OT VIII ist jedoch nicht die Endstufe, die dem Thetan die ihm zugesprochenen Fähigkeiten zurückgeben soll; oberhalb von OT VIII sind auf dem Trainingsplan Die Brücke zur völligen Freiheit  (Scientology-Klassifizierungs-, Gradierungs- und Bewusstseinskarte der Stufen und Zertifikate) noch weitere Stufen konzipiert.“ (2)

Wenn man von Scientology erfährt, dass der Auditierte sich „aller Vorgänge vollständig bewusst“ ist, würde man denken, dass Kleinkinder oder gar Babys keinesfalls für solche Sitzungen geeignet sind, die noch dazu reichlich Geld kosten.

Aber der Scientology-Gründer L. Ron Hubbard hat auch für die Kleinkinder und Babys den frühzeitigen Aufstieg in die „höheren Stufen spirituellen Bewusstseins“ auf der scientologischen Brücke geebnet.

 

  • L. RON HUBBARD:

„Es ist nicht so, dass das Baby unfähig ist.                                                                                 Aber das Lustige daran ist, dass das Problem mit einem Baby ist, dass es ein wenig Probleme mit seinem Motor-Bedienfeld hat.                                                                                 Es ist jemand, der plötzlich in einen großen Bomber gesteckt wurde und er muss herausfinden, dass er acht Motoren hat und jeder einzelne Gaspedale hat und es gibt Kraftstoffmischungen hier drüben und es gibt Knöpfe, Räder, Gyrometer, Hydrostameter. Es ist großartiges Zeug. Wenn dich jemand plötzlich in einem dieser B-47er hier rausschickt und sagt: „Nun, nimm ihn raus und lande ihn wieder“ – das ist ein Baby. Es ist nicht so, dass das Baby unfähig ist, es ist nur, dass das Baby nicht artikuliert und er den Motor noch nicht in ausgeprägtem Maße unter Kontrolle hat.“ (3)

 

 

Bild oben: Screenshot Scientology-Darstellung: RON HUBBARD, from lecture The Emotional Curve 29 December 1951

 

  • L. RON HUBBARD:

„Es spielt keine Rolle, dass das Kind dir nicht antworten kann.                                                 Du verarbeitest ein eintägiges Baby, starte die Sitzung!                                                                Es spielt keine Rolle, dass das Kind dir nicht antworten kann.                                                   Das hat keinen Einfluss darauf. Starten Sie die Sitzung.                                                     Auditieren Sie das Kind in einem geeigneten Auditorium.                                                       Verwenden Sie Kommunikationsbrücken, wenn Sie den Prozess ändern.                            Verlassen Sie die Sitzung und beenden Sie die Sitzung reibungslos, wenn der Prozess flach ist.“ (4)

 

 

Bild oben: Screenshot: RON HUBBARDfrom lecture Child Scientology 7 July 1957

 

  • RON HUBBARD:

(..) „Das war eine der interessanteren Erfahrungen, die jeder Auditor beim Umgang mit Kindern, beim Umgang mit Babys und so weiter gemacht hat. Was kann das Baby verstehen? Nun, das Baby kann fast alles verstehen.“ (5)

 

Bild oben: Screenshot: RON HUBBARD, from lecture Child Scientology 7 July 1957

 

  • RON HUBBARD:

„Gib dem Baby Sein.  Ein sehr wichtiger Punkt, …. was Sie mit einem Baby machen, steht im HCOB 20 Dec 58, Processing a New Mother: Dann ist die nächste wichtige Sache für ein Baby, zu wissen, dass es gewinnt. Erwarte nicht, dass er oder sie mehr tut, als ein Baby tun kann. Gib dem Baby Sein.                                                                                          Schließlich musst du dich daran erinnern, was dieses Wesen gerade durchgemacht hat, …. ein Kind ist jemand, der nur versucht, über einen Tod hinwegzukommen, der leicht gewesen sein könnte und gewalttätig gewesen sein könnte. Er versucht sich nur zu erholen, nachdem er all seine Verantwortlichkeiten abgelegt hat. Er versucht verzweifelt, sich in seiner Existenz neu zu orientieren.“ (6)

 

 

Bild oben: Screenshot: RON HUBBARD, from lecture 23 of The State of Man Congress

 

Die Scientologen-Eltern sind scheinbar von dem Baby-Auditing überzeugt und man stößt im Internet auf Aussagen angeblicher „Gewinne“, welche sich wie folgt lesen:

„Mein Mann und ich sind von dieser „Out-Reality“ und dem Unglauben, dass ein acht Monate altes Baby „echten“ Gewinn aus dem Auditing ziehen kann, zu spürbaren Veränderungen in unserem Baby nach zwei Stunden Auditing übergegangen: Er hat aufgehört zu weinen und so viel zu dramatisieren, wenn wir ihn mit einem Babysitter zurücklassen. Er schläft leichter ein, schläft länger und besser als in letzter Zeit und ist insgesamt zufrieden: Das ist eine große Erleichterung für uns, da wir ihn endlich mit einem Babysitter zurücklassen und nachts etwas schlafen können. Dadurch konnten wir wieder zu unseren normalen Arbeits- und Klassenabläufen zurückkehren….

Bild oben: Eigendarstellung Scientology zum Babyauditing

 

Ich kann es kaum erwarten zu sehen, was die nächsten Stunden bringen werden.“

 

„Mein Mann und ich sind so glücklich! Nach den Sitzungen mit ihrem Auditor schlief meine zweijährige Tochter die ganze Nacht durch!“

 

Bilder oben: Screenshot Eigendarstellung Scientology

 

Wer auditiert die Kleinkinder und Babys?

Im Jahre 1980 begannen die Scientologinnen Carol Kingsley und Debbie Mace, nachdem sie sich in den Techniken der Dianetik und Scientology ausgebildet hatten, in der Gegend von LA, dem heutigen „Mace-Kingsley Family Center“ von Clearwater, Florida, mit dem Scientology-Training für Kinder.

 

Bild oben: Logo der scientologischen „Mace Kingsley Family Center“-Feldgruppe und Baby Processing .

 

Mit ihrer Scientology-Ausbildung und ihrer hohen Affinität für Kinder begann sich „MK“ zu einer scientologischen Feldgruppe in Los Angeles zu entwickeln, die mit Kindern und Jugendlichen arbeitete.

Von dort aus gründeten Carol und Debbie mehrere Schulen, gründeten eine Ranch in New Mexico, in der Kinder in Schwierigkeiten behandelt wurden, und arbeiteten mit Familien auf viele andere Arten.

All dies entwickelte sich schließlich zum heutigen Family Center in Florida, in dem im Laufe der Jahre inzwischen, laut eigenen Angaben, „tausende von Kindern (und Eltern) betreut und auf mehr Überlebenswege geleitet wurden“.

Mace-Kingsley ist heute die größte Scientology-Feldgruppe der Welt.

SIE ist bekannt als DIE Gruppe, in der Kinder die für SIE benötigte Technologie erhalten.

Im Clearwater Center hat „MK“  ein 5000 Quadratmeter großes Gebäude, das Folgendes umfasst: eine Sauna, 14 Ausbildungs-Räume, Wartebereiche für Kinder und Erwachsene, eine Küche, einen eingezäunten Garten und vieles mehr.

In technischer Hinsicht umfasst ihr Angebot alles von der einleitenden Prüfung, über Ethik und alles, was erforderlich ist, damit das Kind reibungslos mit den ersten Schritten auf der Brücke („The Bridge“) beginnen kann.

Es gibt scientologische Fallbeauftragte, die seit über 20 Jahren bei Mace-Kingsley tätig sind und in ihrer gesamten Fortbildung auf dem neuesten Stand sind. Wenn es mit Kindern und Familien gemacht werden soll, macht Mace-Kingsley es. Erwachsene werden auch „gewartet“.

Als zusätzlichen Bonus haben sich Carol Kingsley und andere wichtige Mitarbeiter für die Durchführung von Parenting-Workshops in den USA und sogar in anderen Ländern zur Verfügung gestellt, um Eltern mit der LRH-Technologie bei der Elternschaft mit wertvollen Grundlagen von Scientology zu unterstützen.

Sie reisen auch (nach besonderer Vereinbarung) durch die USA, Europa und nach Australien, um die sogenannte „Child Scientology Tech“ an diejenigen zu liefern, die nicht nach Clearwater kommen können! (7)

Bild oben: Selbstdarstellung „Mace-Kingsley Family Center“

 

Carol Kingsley , die Präsidentin vom „Mace-Kingsley Family Center“ ist Operierender Thetan (OT) der Stufe VIII, sowie Auditorin der Stufe VIII und Case Supervisor, Class VI, somit belegt sie einen der höchst erreichbaren Grade in Scientology.

Sie erklärt:  „Als Kind habe ich gelernt, dass es wichtig ist, die Spieler auszuwählen, die ich in meinem Team haben möchte. Wenn wir Baseball spielen würden, wollte ich die Teamkollegen nehmen, die schnell laufen, schlagen und fangen konnten, besser als jeder andere. Ich wollte auch Spieler, die das Spiel zum Spaß machen! Mit dieser Art von Team spielte ich auch von meiner besten Seite; ihr Können verlangte von mir eine höhere.                                                                                                                                                     Es war egal, was das Spiel war, ich wollte, dass es Spaß macht und ich wollte gewinnen! Aus diesen Erfahrungen heraus habe ich es zu einer persönlichen Richtlinie gemacht, mein Team immer aus den besten verfügbaren Spielern auszuwählen.                               Ich habe mich zum Auditor der Klasse VIII ausgebildet, um das bestmögliche Audit für meine Preclears durchführen zu können. Als sich meine Fraktion vergrößerte, war es wichtig, die besten verfügbaren Auditoren auszuwählen, die mir helfen, die Kinder und Familien meiner Freunde und Scientologen zu auditieren. Die Frage, die ich mir stellte, war: „Wäre ich bereit, mich von dieser Person auditieren zu lassen?“ Wenn die Antwort ja war, dann sind sie hier.“ (8)

Im „Mace-Kingsley Family Center“, so zeigt es die Eigendarstellung des „Teams“, sind Scientologen beschäftigt!

 

Nun könnte man denken: Clearwater ist weit weg und die scientologische Feldgruppe auch!

Nun, warum hat dann die Organisation vor, eine deutsche Webseite zu erstellen?

Dies wird nämlich unter: https://macekingsley.com/de/home-german/ angekündigt, hier heißt es am 21. Januar 2019 noch:

„Mace-Kingsley Video German- die Webseite kommt in Kürze“.

 

Bild oben: Eigendarstellung und Ankündigung Mace-Kingsley

 

 

 

Quellen:

  • Was ist Auditing: https://www.scientology.de/faq/scientology-and-dianetics-auditing/what-is-auditing.html
  • Bayerisches Staatsministerium des Innern-Das System Scientology, 2010, Seite 21
  • RON HUBBARD, from lecture The Emotional Curve 29 December 1951
  • RON HUBBARD, from lecture Child Scientology 7 July 1957
  • RON HUBBARD, from lecture Child Scientology 7 July 1957
  • RON HUBBARD, from lecture 23 of The State of Man Congress
  • https://macekingsley.com/en/baby-processing/
  • https://macekingsley.com/en/home/ und https://macekingsley.com/en/our-team/
Dieser Beitrag wurde unter Die Funktionsfähigkeit der Scientology erhalten, Jugendschutz, Scientology, Scientology - Diverses abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.