Das World Institut of Scientology Enterprises (WISE): Die „Experten“ für die weltweite Expansion der Scientology-Organisation und die vier WISE-Mitgliedschaften.

Ein Bericht von

Jörg Stolzenberger

Aufklärungsgruppe Krokodil

Eingestellt: 20.05.2018

 

Der Weltverband der Scientology-Firmen (WISE ) ist die Mitgliedschaftsorganisation, die alle Scientologen und Organisationen vereint, welche die Verwaltungstechnologie des Scientology-Gründers, L. Ron Hubbard verwenden, um den Wohlstand der Organisationen, Körperschaften und „gesamten Nationen“ zu steigern.

WISE wurde im  Jahre 1979 mit der Zielsetzung gegründet, L. Ron Hubbards Verwaltungstechnologie auf breiter Ebene bekanntzumachen und auf der ganzen Welt in Anwendung zu bringen.

Man erkennt WISE auch an dem Abbild der Löwin, die ihren Nachwuchs beschützend hält.

 

 

Bild oben: Screenshot von der Eigendarstellung WISE

Scientology teilt im Internet mit:

„Wenn Scientologen in dieser Welt überleben wollen, müssen sie sich nach L. Ron Hubbard für das Überleben aller Menschen einsetzen. Es ist ihre moralische Verpflichtung, sich gegen Ungerechtigkeiten zu engagieren sowie ständig daran zu arbeiten, das Ethikniveau anzuheben und in allen Bereichen der Gesellschaft Vernunft wiederherzustellen. Obwohl die Mitglieder des World Institute of Scientology Enterprises eine bunt gemischte Gruppe repräsentieren, hat jedes von ihnen eine wichtige Tatsache entdeckt: Die Prinzipien und Methoden der Organisationsverwaltung, die L. Ron Hubbard für Scientology-Kirchen entwickelt hat, können mit erstaunlichen Resultaten auf ihre eigenen Organisationen übertragen werden – sei es ein privater Verein, eine Regierungsbehörde oder ein Industrieunternehmen. Und weil diese Philosophie und Technologie der Verwaltung Hubbards strenge Maßstäbe für ethisches Verhalten beinhaltet, konnten die Mitglieder von WISE feststellen, daß ihre Arbeitsplätze – zusätzlich zu bisher nie da gewesenem Erfolg – zu Inseln der Stabilität, der Vernunft und der Ethik wurden.

WISE spielt eine zentrale Rolle dabei, dies zustande zu bringen. Ursprünglich als Gemeinschaft scientologischer Geschäftsleute entstanden, ist WISE heute auch die Organisation, die dafür verantwortlich ist, L. Ron Hubbards Verwaltungslehre der Geschäftswelt verfügbar zu machen.

WISE fungiert getrennt und abseits von der Scientology-Kirche als unabhängige Körperschaft und erreicht seine Ziele durch eine Vielfalt an Aktivitäten. Es autorisiert den Gebrauch von Marken und urheberrechtlich geschützten Werken, die in Beziehung zu L. Ron Hubbards Verwaltungslehre stehen, für alle, die sie verwenden wollen, um andere in der Geschäftsverwaltung auszubilden oder sie zu beraten. WISE hilft seinen Mitgliedern, geschäftliche Streitigkeiten mittels der Prinzipien des scientologischen Ethik- und Rechtswesens zu lösen.“  (1)

 

Bild oben: Screenshot von „Was ist Scientology“ im Internet und Aussage zu WISE

 

Der Begriff „Ethik“ wird von Scientology -Gründer L. Ron Hubbard jedoch anders deffiniert: „Ethik“ hat den Zweck Gegenabsichten, also Ansichten die Scientology zuwider laufen, zu unterbinden.

Das Landesamt für Verfassungsschutz Bayern hat dies so dargestellt und zusammengefasst:

„Ethikdefinition der SO

Ethik bedeutet im herkömmlichen Verständnis eine positiv prägende Sittenlehre. Nach Hubbard dagegen ist Ethik gleichbedeutend mit totalem Gehorsam und Unterdrückung. Hubbards Ethik-Begriff ist einem strengen „Schwarz-Weiß-Denken“ verpflichtet. „Gut“ ist nur, was der SO und ihrer Verbreitung nützt; „schlecht“, „böse“ oder „unethisch“ ist, was der Ausbreitung der Organisation im Wege steht. Diese Ideologie zieht sich durch das gesamte Organisationsgeflecht der SO. Ständig müssen die „Guten“ von den „Bösen“ unterschieden, die angeblich „Schlechten“ aufgespürt, enttarnt, bekämpft und ausgeschaltet werden.

Zur Durchsetzung ihrer Ethik verfügt die SO über zahlreiche Vorschriften, die Ethik-Richtlinien. Ihre präzise Befolgung wird in der SO durch Androhung und Vollzug harter Sanktionsmaßnahmen erzwungen. Für die Überwachung sind Ethik-Offiziere der Ethik-Abteilung, ein Ethik-Gericht und ein Komitee der Beweisaufnahme verantwortlich.

Die Ethik-Richtlinien fördern auch das Denunziantentum. Jeder Scientologe soll regelmäßig Wissensberichte abliefern, wenn er von einem Verhalten eines anderen Scientologen erfährt, das aus Sicht der SO „unethisch“ ist. Die SO strebt damit eine weitestgehende Kontrolle über ihre Mitglieder an.“ (3)

 

Bilder oben: Screenshot aus dem Verfassungsschutzbericht Bayern

 

Eine WISE-Mitgliedschaft berechtigt dazu, gewisse  „Werkzeugen und Vorteile“ zu nutzen, die angeblich dabei helfen, eine erfolgreiche Firma und Karriere aufzubauen.

Scientology bietet die vier Mitgliedschaften in WISE natürlich nicht kostenlos an.

 

Alle Mitgliedschaften enthalten:

  • Seminare, Tagungen und Events
  • Ein riesiges Netzwerk erfolgreicher Unternehmer
  • Die Zeitschrift Prosperity
  • Tipps und Werkzeuge für erfolgreiche Geschäftspraktiken
  • Exklusive Kursmaterialien, Software und mehr
  • WISE Newsletters
  • 1-800 Richtlinienauskunft (2)

 

Bild oben: Screenshot aus der Eigendarstellung Scientology/WISE Prosperity 77

 

Die Mitgliedschaften unterteilen sich in 4 Bereiche:

Die EINZELMITGLIEDSCHAFT für Angestellte (keine Firmeninhaber);

die ALLGEMEINE MITGLIEDSCHAFT Einzelne Unternehmer  und Firmeninhaber

(1 bis 5 Mitarbeiter)

die UNTERNEHMENSMITGLIEDSCHAFT Firmeninhaber (6 bis 20 Mitarbeiter) und

die KÖRPERSCHAFTSMITGLIEDSCHAFT Firmeninhaber (21 oder mehr Mitarbeiter).

 

Bild oben: Screenshot von der Prosperity, der Mitgliedszeitung von WISE.                            Hier die Ausgabe 77/2015

 

Die EINZELMITGLIEDSCHAFT für Angestellte ist die völlig abgespeckte Version und somit die Billigste. Nicht darin enthalten sind folgende Punkte:  „Modell für Admin- Know-how“-ein Arbeitsbuch; die „Business-Expansion-Checkliste“; der „Konfliktlösungs-Service“; die Genehmigung zu firmeninterne Workshops zur Hubbard-Verwaltungstechnologie und die Genehmigung firmeninterne Kurse zur Hubbard-Verwaltungstechnologie abzuhalten.

Die EINZELMITGLIEDSCHAFT für Angestellte kostet im Jahr 195 US-Dollar.           Eine monatliche Beitragszahlung ist in diesem Fall n i c h t möglich.

Die ALLGEMEINE MITGLIEDSCHAFT Einzelne Unternehmer  und Firmeninhaber          (1 bis 5 Mitarbeiter) beinhaltet nicht die Genehmigung firmeninterne Workshops zur Hubbard-Verwaltungstechnologie und nicht die Genehmigung firmeninterne Kurse zur Hubbard-Verwaltungstechnologie.

Die ALLGEMEINE MITGLIEDSCHAFT Einzelne Unternehmer  und Firmeninhaber (1 bis 5 Mitarbeiter) ist für 500 US-Dollar im Jahr (oder wahlweise 50 US-Dollar Raten im Monat) zu haben.

 

Die UNTERNEHMENSMITGLIEDSCHAFT Firmeninhaber (6 bis 20 Mitarbeiter) beinhaltet, außer den sowieso üblichen, oben angegebenen Angeboten, auch die Lizenz      7 firmeninterne Workshops und 12 Kurse zur Hubbard-Verwaltungstechnologie für all ihre Mitarbeiter abzuhalten.

Im Jahr kostet dies 1500 US-Dollar (oder wahlweise 150 US-Dollar im Monat). Zeitweise enthält diese Mitgliedschaft auch zwei EINZELMITGLIEDSCHAFTEN für 2 ihrer „leitenden Angestellten“.

 

Kommen wir zur KÖRPERSCHAFTSMITGLIEDSCHAFT Firmeninhaber (21 oder mehr Mitarbeiter). Sie beinhaltet, außer den sowieso üblichen, oben angegebenen Angeboten, auch die Lizenz 23 firmeninterne Workshops der Hubbard-Verwaltungstechnologie für eine unbegrenzte Zahl von Mitarbeitern und 25 Kurse für eine unbegrenzte Zahl von Mitarbeitern, durchführen zu können.

6000 US-Dollar kostet die Mitgliedschaft im Jahr (wahlweise 600 US-Dollar Raten monatlich). Zeitweise enthält diese Mitgliedschaft auch acht EINZELMITGLIEDSCHAFTEN für 8 ihrer „leitenden Angestellten“. (2)

 

Das LfV Bayern ist sich sicher, das World Institute of Scientology Enterprises, der Dachverband scientologisch geführter Firmen, ist installiert worden, um Scientologys Einflusssphäre in der Gesellschaft zu vergrößern, mit dem Ziel, die Wirtschaft zu unterwandern. (3)

 

SIEHE AUCH weitere Berichte von Jörg Stolzenberger zu WISE z.B.

Mitglieder des World Institut of Scientology-Enterprises (WISE), dem weltweiten Verband von Scientology-Firmen, sorgten im Jahr 2006 „für die Anerkennung der LRH Tech auf den höchsten Ebenen.“

 

 

 

Verwendete Quellen:

  1. Was ist Scientology? Unter: http://wasist.scientology.de/Html/Part09/index.html
  2. Prosperity Nr. 77/2015 (Das Scientology-Firmen-Magazin)
  3. LfV Bayern unter: http://www.verfassungsschutz.bayern.de/weitere_aufgaben/scientology/definition/index.html 
Dieser Beitrag wurde unter Scientology, Scientology - Diverses abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.