Einige gesammelte Stimmen über die Aufklärungsgruppe Krokodil und die EBIS e.V.

In Verbindung mit der Aufklärungsgruppe Krokodil wurden zwei Informationsveranstaltungen durchgeführt: Am 2. April 1998 eine Fortbildungsveranstaltung für Beamte des Polizeipräsidiums Karlsruhe und am 23. April 1998 eine Fortbildungsveranstaltung der Polizeidirektion Waiblingen. Der Leiter der Interministeriellen Arbeitsgruppe sprach bei verschiedenen Veranstaltungen, bei denen Angehörige und Betroffene von sog. Sekten und Psychogruppen zusammengekommen waren.

Aus der Mitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg,   4. Bericht der „Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen, Drucksache 12 / 3822,  Seite 37, Landtag von Baden-Württemberg.

 

 In den Fällen, in denen sich von sog. Sekten und Psychogruppen Betroffene an die Geschäftsstelle der Interministeriellen Arbeitsgruppe wenden, wird vielfach auf die hilfreiche, vollkommen ehrenamtlich geleistete Arbeit der Baden-Württembergischen Eltern- und Betroffenen-Initiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e.V. (EBIS) und deren Aufklärungsgruppe „Krokodil“ hingewiesen.

Aus der Mitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg,  5. Bericht der „Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen, Drucksache 12/5841, Seite 37 Landtag von Baden-Württemberg.

 

 „Neben der Aktion Bildungsinformation (ABI) in Stuttgart und der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg i.Br. ist hier insbesondere die Baden-Württembergische Eltern- und Betroffeneninitiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e.V. (EBIS) zu nennen und deren „Aufklärungsgruppe Krokodil“ (http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de).  EBIS als Selbsthilfe- und Laienorganisation ist vollkommen ehrenamtlich tätig und leistet zusammen mit „Krokodil“ eine wertvolle und anerkennenswerte Arbeit.“

Aus der Mitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg, 6. Bericht der „Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen, Drucksache 13 / 2512,  Seite 35 Landtag von Baden-Württemberg.

In Baden-Württemberg ist in den letzten Jahren ein Netz von verschiedenen Selbsthilfeeinrichtungen entstanden. Zu erwähnen ist hier vor allem die „Baden-Württembergische Eltern- und Betroffenen-Initiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e.V.“ (EBIS) mit der „Aufklärungsgruppe Krokodil“ (vgl. auch V. 3.1).  Neben der Aktion Bildungsinformation (ABI) in Stuttgart und der Parapsychologischen        Beratungsstelle in Freiburg i. Br. ist hier insbesondere die Baden-Württembergische Eltern- und Betroffeneninitiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e.V. (EBIS) zu nennen und deren „Aufklärungsgruppe                                                                 Krokodil“ (http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de).  Der Leiter der Interministeriellen Arbeitsgruppe nahm an den in den Berichtszeitraum fallenden Jahreshauptversammlungen von EBIS teil.

Aus der Mitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg, 7. Bericht der „Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen Drucksache Drucksache 13 / 4225, Seite 27 und 31 Landtag von Baden-Württemberg.

Es hat sich bewährt, dass Hilfs- und Beratungssuchende auf die in Baden-Württemberg bestehenden Fachstellen hingewiesen werden. Neben der Aktion Bildungsinformation (ABI) in Stuttgart und der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg i. Br. ist hier insbesondere die Baden-Württembergische Eltern- und Betroffeneninitiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e. V. (EBIS) zu nennen und deren „Aufklärungsgruppe Krokodil“  (http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de) Der Vorsitzende der Interministeriellen Arbeitsgruppe nahm an den in den Berichtszeitraum fallenden Jahreshauptversammlungen von EBIS wie in den vergangenen Jahren teil. Am 17. Februar 2006 wurde der EBIS-Vorstand von Kultusstaatssekretär Georg Wacker MdL zu einem Gespräch empfangen.

Aus der Mitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg,  8. Bericht der „Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen Drucksache 14/3613, Seite 31, Landtag von Baden-Württemberg.

Neben der Aktion Bildungsinformation e. V. (ABI), Stuttgart, sind hier die „Baden-Württembergische Eltern- und Betroffenen- Initiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e. V.“ (EBIS), Großbettlingen, mit der „Aufklärungsgruppe Krokodil“ zu nennen.

Aus der Mitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg 9. Bericht der  „Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen Drucksache 5 /3467, Seite 36, Landtag von Baden-Württemberg.

 

Weltanschauungen gibt es viele, die meisten sind wohl eher harmlos, einige aber können auch bedenklich sein.   Wie gut, das man sich drüber informieren kann:

https://www.keltischekirche.de/gemeinden/85-uncategorised/321-jugendliche.html

 

Hier eine Auswahl an mehr oder minder ernst zu nehmenden Nachrichtenagenturen, welche über uns Berichtet haben.  

Aufklärungsgruppe Krokodil – „Von Elevenwords418 zu Brotherhood of Samael“

Extra Tipp Rhein-Main – „Sie haben die Klischees satt: So ticken moderne Satanisten“

Idea Spektrum – „Ich lebe so, wie alle anderen Religionen es verbieten“

Evangelische Allianz in Deutschland – „Satanisten und heidnische Symbole“

Frankfurter neue Presse – „Wir wollen den Satanismus gesellschaftsfähig machen“

https://www.brotherhood-of-samael.org/pressestimmen

 

Dirk Walbrühl schrieb mir am 08.06.2017 um 11.50 Uhr:

Sehr geehrter Jörg  Stolzenberger,
Liebe Aufklärungsgruppe Krokodil,

danke sehr für das Lob und an dieser Stelle auch meinen großen Dank für eure Arbeit!

Nach meiner Recherche in diesem Bereich (Anm. Reichsbürger) ist umso deutlicher klar geworden, wie wichtig die Arbeit von Aufklärungsgruppen ist. Es gibt leider noch immer zu viele wie „Markus“ da draußen.

Wie vorhin telefonisch besprochen könnt ihr meinen Artikel gerne auf eure Seite stellen.

Beste Grüße (und weiter so!)

Dirk

 

wird weiter geführt..

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.