Wissensberichte (Knowledge Reports) in Scientology: Was die angebliche „Kirche“ so alles wissen will.

Ein Bericht von
Jörg Stolzenberger
Aufklärungsgruppe Krokodil
19. November 2015

Immer wieder weist die Scientology-Organisation in ihren Broschüren und Kurs-sowie Auditing-Listen auf den Umstand hin, dass bestimmte „Angelegenheiten, die für das „Religious Technology Center (RTC)“ von Scientology für Interesse sind und daher meldepflichtig sind.

Gerne wird der Umstand, dass sogenannte „Wissensberichte“ (Knowledge-Reports)        bei der Organisation über alles und jeden geschrieben werden bzw. geschrieben werden sollen, nach außen verschwiegen oder sogar bestritten.

Ich hatte mich ja schon einmal dieses Themas angenommen und man kann gar nicht genug auf diese Thematik hinweisen, wenn eine angebliche „Kirche“ so etwas für sich beansprucht. Dies Verhalten zeigt nämlich auch, wie das einzelne Mitglied intern überwacht wird.

Nebenbei interessiert sich Scientology natürlich auch für viele andere Dinge, wie ich nachfolgend aufführe:

„Angelegenheiten die für RTC von Interesse sind:

 

Jede unterdrückerische Handlung gegen Scientology oder Scientologen (..)
 Verletzung von Markenlizenzen
 Handlungen, die darauf abzielen, die Marken der Scientology-Religion rechtlich oder auf andere Weise zu missbrauchen, abzuwerten oder abzuändern.
 Die Marken der Scientology Religion zu verwenden, ohne die ausdrückliche Genehmigung oder Lizenz von RTC oder eines seiner autorisierten Lizenznehmer zu haben.
 Das Besitzen, Verwenden, Kopieren, Drucken, Veröffentlichen oder Reproduzieren vertraulicher Materialien der Dianetik und Scientology ohne die ausdrückliche Genehmigung von RTC.
 Verletzungen von L. Ron Hubbards Copyrights, einschließlich aller Arten der Reproduktion, Veröffentlichung oder des Verkaufs, ohne die ausdrückliche Genehmigung der L. Ron Hubbard Libraty.
 Die Technologien der Ethik, Tech oder Verwaltung der Scientology, wie sie in Büchern, Bulletins, Richtlinie und Schriften von L. Ron Hubbard dargelegt sind, zu verändern oder zu squirreln oder dies zu erreichen.
 Abgeänderte technische Daten, Informationen, Ausbildungs- oder Verwaltungsverfahren der Scientology herauszugeben, wobei man es Scientology oder etwas anderes nennt, um Leute hinsichtlich des wahren Ursprungs und der wahren Glaubenssätze und Praktiken der Scientology zu verwirren oder irrezuführen.
 Das Organisieren von Splittergruppen, die von Scientology-Praktiken abweichen, während man es immer noch Scientology oder etwas anderes nennt, oder Scientology Daten oder irgendeinen Teil davon zu verwenden, um Leute von der Standard Scientology abzulenken.
 Eine Einzelperson oder Gruppe, die ihren Dienst oder ihr Produkt fälschlicherweise als „Dianetik“ oder „Scientology“ bezeichnet.
 Jede falsche Darstellung der Dianetik oder Scientology.
 Das Entwickeln und/oder Verwenden von Squirrel-Prozessen und Checksheets (**)
 Unautorisierte Verwendung der Materialien der Dianetik oder Scientology.
Eine Scientology Gruppe oder Organisation oder ihre aktiven Mitglieder zu infiltrieren, um auf Anstiftung feindlicher Kräfte hin Unzufriedenheit oder Proteste zu schüren.
Anti Scientology- Anti Source, Anti Org oder Anti Kirchenmanagement- Aktionen oder -Absichten.
Jemand, der bezüglich der Scientology oder der Kirche außerordentlich kritisch ist.
Öffentlich von der Scientology wegzugehen.
Öffentliche Äußerungen gegen die Scientology oder Scientologen, dies umfasst jedoch nicht Äußerungen gegenüber des Komitees der Beweisaufnahme (Anm. der Scientology), die ordnungsgemäß eingebunden ist.
Einen Zivilprozeß gegen eine Scientology-Organisation oder einen Scientologen einzuleiten, wenn man nicht zuerst den International Justice Chief (Anm. der Scientology) auf die Angelegenheit aufmerksam gemacht und eine Antwort erhalten hat.
 Diebstahl, Verbreitung oder Verkauf der vertraulichen Materialien der höheren Stufen der Scientology.
 Sich als Offizier oder Mitglied der See-Organisation, als aktives Mitglied einer Scientology Org oder als Scientologe auszugeben.
 Diebstahl von Dokumenten oder Marialien der Kirche.
 Jedes Schwerverbrechen an Personen oder Besitz, ob jemand damit gedroht oder es durchgeführt wurde,
Jemand, der das Schreiben von Wissensberichten verbietet oder davon abrät.
Jemand, der verbietet Wissensberichte an RTC zu schicken, oder davon abrät.
 Jemand, der befürwortet, dass Sie oder jemand anders etwas Illegales tun, oder Sie oder jemand anderes dazu überredet.
 Erpressung, ob damit gedroht oder ob sie durchgeführt wurde.
 Sexuelles oder sexuell perverses Verhalten, das sich nachteilig auf das Wohlergehen oder des guten Geisteszustand eines Scientologen auswirkt, der in gutem Ansehen steht, wie zum Beispiel ein Student oder ein Preclear.
Falsche Berichte oder falsche Ratschläge, die Apathie oder Hoffnungslosigkeit herbeiführen.
 Jemand der ein Confessional verweigert oder sich weigert, auf eine Frage, die einen Read ergeben hat, zu antworten.
 Jemand, dem in diesem Leben Implants gegeben wurden.
Jemand, der sich wie ein PTS-Typ III (Potentielle Schwierigkeitsquelle) verhält.
 Aktive Mitglieder einer Org zum Schaden der Produktion oder der Etablierung einer Scientology Organisation bei sich zu beschäftigen.
 Verletzung der Satzung für Scientology Missionen.
Zu zerstörerischen Aktionen anzustiften.
Aktionen oder Unterlassungen, die unternommen werden, um die Scientology oder Scientologen bewusst zu unterdrücken, herabzusetzen oder zu behindern, wie zum Beispiel die unterdrückerischen Handlungen/Schwerverbrechen, die im HCO PL vom 23.12.1965RB aufgeführt sind (UNTERDRÜCKERISCHE HANDLUNGEN; UNTERDRÜCKUNG VON SCIENTOLOGY UND VON SCIENTOLOGEN und im HCO PL vom 10.09.1983 (PTS SEIN und DAS ABBRECHEN DER VERBINDUNG, aufgeführt sind, sowie jedes Verbrechen das im HCO PL vom 07.03.1965RA, Ausgabe III, (VERSTÖSSE und STRAFEN) aufgeführt und als Schwerverbrechen neu eingestuft worden ist (..)
Verletzungen von irgendeinem der 10 Punkte des HCO PLs vom 07.01.1965 (DIE FUNKTIONSFÄHIGKEIT DER SCIENTOLOGY ERHALTEN)
 Technische Herabsetzungen (..)
 Vorsätzliche Verfälschung oder Verdrehung der Technologie (..).
 Schwere Auditing-Fehler (..)
 Falsche Programmerfassung für Fälle
 Wahllos Schritte an verschiedenen Punkten der Gradkarte zu machen. Rundowns zu vermischen oder falsche Reparaturaktionen zu unternehmen.
 Jemand, der bewusst einen Auditingbericht fälscht.
 Jemand, der einen anderen dazu bringt, die Erkenntnis eines CLEARs zu haben, in diesem Zusammenhang einen Preclear bewertet oder ihn zu irgendeiner Erkenntnis überredet,
Studenten oder Preclears, die sich von Kursen oder Sitzungen zurückziehen oder sie verlassen wollen und sich trotz normaler Bemühungen weigern zurückzukehren.
Aktionen oder Unterlassungen, die unternommen werden, um die Scientology oder Scientologen bewusst zu unterdrücken, herabzusetzen, oder zu behindern, wie es zum Beispiel der unterdrückerischen Handlungen /Schwerverbrechen, die im HCO PL vom 23.12,1965RB (UNTERDRÜCKERISCHE HANDLUNGEN; UNTERDRÜCKUNG VON SCIENTOLOGY UND VON SCIENTOLOGEN und im HCO PL vom 10.09.1983 (PTS SEIN und DAS ABBRECHEN DER VERBINDUNG, aufgeführt sind, sowie jedes Verbrechen das im HCO PL vom 07.03.1965RA, Ausgabe III, (VERSTÖSSE und STRAFEN) aufgeführt und als Schwerverbrechen neu eingestuft worden ist (..)

Vermerk des Krokodil hierzu: Nein, ich war nicht betrunken oder abgelenkt, als ich diesen „Meldekatalog“ abgeschrieben habe. Dieser Punkt wurde von dem Religious Technology Center (RTC) der Scientology gleich mehrfach angeführt!

 Verletzungen von Richtlinien über den Gebrauch von Filmen (..)
 Verletzungen des Handbuchs für die Lieferung des Reinigungs-Rundown (Purification Rundown), die nicht sofort in Ordnung gebracht wurden.
 Verletzungen des HCO PLs vom 10.07.1986, Ausgabe 1 (DIE FUNKTIONSFÄHIGKEIT DER VERWALTUNG ERHALTEN).
 Verletzungen des HCO PLs vom 10.07.1986, Ausgabe II (VERWALTUNGS-HERABSETZUNG).
 Finanzielle Unregelmäßigkeiten.
Bemühungen, die darauf abzielen, Dienste der Kirche oder den Strom der Leute aus der Öffentlichkeit durch die Kirchen die Brücke hinauf ernsthaft zu stören.
 Aktionen oder Unterlassungen, die unternommen wurden, um die Scientology oder Scientologen bewusst zu unterdrücken, herabzusetzen oder zu behindern. (..)“ (1)
(Fettdruck vom Krokodil)

 

ADVANCE 141 aus 2001Scientology sieht das mit den „Wissensberichten“ so:

„Allein dank dem Vermächtnis, das und von L. Ron Hubbard mit der Technologie hinterlassen hat, hat der Mensch zum ersten Mal die Chance, die enger werdende Abwärtsspirale umzukehren und zum Ursprungszustand zurückzukehren.

Darüber hinaus ist das Erreichen dieses Zustands nur in dem Maße möglich, wie wir die Technologie genauso anwenden, wie es L. Ron Hubbard beabsichtigt hat.
Die Funktionsfähigkeit der Scientology ist, wie es Hubbard sagte, eine Verantwortung, die alle Mitglieder der Scientology Religion gemeinsam tragen. (..)

Wissensberichte stellen eine Kommunikationslinie für Scientologen dar, auf der über Situationen berichten werden kann, die unrichtliniengemäß, out-tech oder out-ethisch sind. Diese Berichte werden an die „Ethiksektion“ der betreffenden Organisation geschickt, und eine Kopie davon geht an denjenigen, über den der Bericht geschrieben wurde.

Die Ethiksektion, die den Bericht erhält, ist dafür verantwortlich, in Übereinstimmung mit Richtlinie sich mit der Angelegenheit zu befassen und eine sichere Umgebung zu schaffen, sodass diejenigen, die ehrlich nach spiritueller Verbesserung streben, nicht behindert werden.

Diese Berichte sind auch für das Religious Technology Center (RTC) und sein Inspector General Netzwerk von unschätzbarem Wert. Als Inhaber der Scientology-Marken ist RTC der Beschützer der Scientology-Religion.

Der Inspector General Netzwerk von RTC ist ein unabhängiges, untersuchendes und überwachendes Gremium, das die Funktion hat, die Funktionsfähigkeit der Scientology aufrechtzuerhalten. (..)
Es gibt gewisse Angelegenheiten, die für RTC besonders wichtig und von Interesse sind, wie sie in der detaillierten Liste aufgeführt sind. (..) (2)

 

ADVANCE 141 aus 2001 S 28 ADVANCE 141 aus 2001 S 28 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben: ADVANCE Nr. 141/2001 Deckblatt und aus Seite 28 (1)+(2)

 

Die Berichte landen unter anderen beim Reports Officer RTC in Los Angeles, USA.

Das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg sieht es wie wir, es schreibt in seinem Verfassungsschutzbericht:

„Scientology hat ein umfassendes Berichtswesen. Gerade letzteres macht auch vor der Intimsphäre des Einzelnen nicht Halt. Die Inhalte der Berichte machen die Mitarbeiter „gläsern“, zum Teil erpressbar und geben der Organisation ein relativ hohes Maß an Kontrolle. Bestimmte Berichte werden auch an die „Sea Organization (Sea Org)“ weitergegeben. (..)“ (3)

Quellen:

(1) „Angelegenheiten, die für RTC von Interesse sind- Ethik-Technisches-Verwaltung“ in ADVANCE-Die Zeitschrift der Fortgeschrittenen Organisation und Saint Hill Europa, Ausgabe 141/2001,Seite 28.
(2) „Die Scientology Technologie-Schützen Sie sie. Sie stellt wirklich ihre Zukunft dar. Berichten Sie über Angelegenheiten, die für RTC von Interesse sind.“ in ADVANCE-Die Zeitschrift der Fortgeschrittenen Organisation und Saint Hill Europa, Ausgabe 141/2001,Seite 28
(3) Verfassungsschutzbericht LfV Baden-Württemberg, 2002 Seite 227

** Glossar der Fachbegriffe:

Checksheet: eine Liste von Materialien, die oft in Abschnitte unterteilt ist, die die Theorie und die praktischen Schritte angibt, die, wenn sie abgeschlossen sind, einen Studienabschluß ergeben.

Squirreln: wörtlich übersetzt würde das etwa „eichhörnchenen“ heißen und ist abgeleitete von Squirrel = Eichhörnchen. Gemeint ist damit, wenn Leute die aus der Church ausgetreten sind die Verfahren der Scientiology-Church abändern.

HCO: Abkürzung für Hubbard Communications Office (engl. für Hubbard Kommunikationsbüro). HCO-Polity = Anweisungen.

Dieser Beitrag wurde unter Scientology, Scientology - Diverses, Scientology: Wissensberichte (Knowledge Reports) abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.