Unterwanderung durch die Scientology-Organisation?! Oder „nur eine Erfindung der weltanschaulichen Gegner von Scientology ….“

Ein Bericht von

Jörg Stolzenberger

Aufklärungsgruppe Krokodil

23.03.2018

 

Hier einige Beispiele zur Erinnerung warum man dies ernst nehmen sollte!

Anweisungen von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard:

 

Erobern Sie, egal wie, die Schlüsselpositionen, die Position als Vorsitzende des Frauenverbandes, als Personalchef einer Firma, als Leiter eines guten Orchesters, als Sekretärin des Direktors, als Berater der Gewerkschaft – irgendeine Schlüsselposition. Verdienen Sie sich einen ordentlichen Lebensunterhalt damit, fahren Sie einen guten Wagen, aber bringen Sie Ihre Aufgabe über die Bühne, handhaben und verbessern Sie die Leute, denen Sie begegnen, und schaffen Sie eine bessere Welt“ (1)

 „Hit for the key spots by whatever means, the head of the women’s club, the personnel director of a company, the leader of a good orchestra, the president’s secretary, the advisor of the trade union – any key spot. Make a good sound living at it, drive a good car, but get your job done, handle and better the people you meet and bring about a better earth.“ (2)

 

Führungsanweisung ED 1040:

 „Such Dir ein Geschäft aus, welches bereits sehr gut arbeitet.
Wende Dich an den höchsten Direktor. Biete ihm an, dafür zu sorgen, dass sein
Geschäft ihm mehr Geld einbringt.
Lokalisiere SPs in der Organisation und wirf sie hinaus.
Auditiere die leitenden Angestellten und zeige ihnen, um was es sich handelt,
das wird dann den Zyklus in Gang setzen: die leitenden Angestellten werden die
Jungmanager und das andere Personal dazu drängen, Auditing zu nehmen.“ (3)

 

„Wir benützen die herkömmlichen Spionagetechniken“(4)  

  1. Ron Hubbard

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Funktionsfähigkeit der Scientology erhalten, Office of Special Affairs (OSA) - Geheimdienst der Scientology-Organisation, Scientology | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Unterwanderung durch die Scientology-Organisation?! Oder „nur eine Erfindung der weltanschaulichen Gegner von Scientology ….“

Scientology – Freie Zone und ihre Zensur im Internet! Dokumente nur für Scientologen, nicht für Aussenstehende!

Ein Bericht von

Jörg Stolzenberger

Aufklärungsgruppe Krokodil

16.03.2018

 

Ich war erstaunt während meiner Recherchen im Internet.

Die „Freie Zone“ der Scientologen, dachte ich sei offener und nicht so destruktiv, ein Irrglaube.

Ich traf auf die Internetseite der „True Source Scientology Foundation“.

Hier heißt es:

„Wie kannst Du uns unterstützen?

Wir hoffen natürlich, dass Du nach der Lektüre unserer Seiten zu dem Schluss gekommen bist, dass dieses Projekt unterstützenswert ist. Wir sind nicht viele, aber es gibt viel zu tun, daher sind wir über jede Form von Unterstützung froh. Also: Wie kannst Du uns unterstützen?

  1. Verbreite die Botschaft

Lasse andere aus der Freien Zone von unserer Seite wissen – informiere Deine Freunde auf direktem Wege, oder diskutiere die Seite auf Mailing-Listen, auf denen Du teilnimmst.

  1. Werde Teil unserer offenen Community

Verwende unser Forum, um alles Scientology-Bezogene zu diskutieren und debattieren. In dem Maße, wie das Forum allmählich zu einer Community heranwächst, wird es zu einer Plattform werden, wo Du Mitscientologen Antworten und Ideen geben kannst, oder Fragen von Dir stellen und Dir sicher sein kannst, gute Antworten zu bekommen. Unser kollektives Wissen ist mehr als die Summe des individuellen Wissens von jedem einzelnen von uns, und dies miteinander zu teilen, hilft uns allen zu wachsen.

  1. Trage zu unserer Informationsbasis bei

Vielleicht hast Du aus erster oder zweiter Hand interessante Informationen über die Zeitspur der Scientology. Natürlich sind die Fragen über das Urheberrecht an LRH-Materialien, die in unserem Artikel in der rechtlichen Abteilung erwähnt werden, von großer Wichtigkeit – wenn Du also über irgend etwas davon etwas weißt, lass es uns bitte wissen. (..)“ (1)

Max Hauri
Mazzinistrasse 7
CH-2540 Grenchen

fordert dazu auf: Unterstütze uns!

  • In bar, wenn du in der Ron’s Org Grenchen bist. Sage, dass es für den STSS ist.
  • →  Wenn du eine Überweisung machen möchtest, frage mich für die Bankverbindungen, die ich dir dann per E-Mail zusenden werde. Unglücklicherweise akzeptiert uns keine Bank im Namen des STSS ein Konto zu eröffnen, obwohl wir eine rechtlich registrierte Stiftung in den Niederlanden sind. Folgende Banken haben uns ein Konto verweigert, resp. nach Eröffnen wieder gekündigt: Deutsche Postbank, Valiant Bank, Berner Kantonalbank.
  • →  Du kannst uns eine grössere Summe versprechen für den Fall, dass wir uns verteidigen müssen, um diese Seite aufrecht zu erhalten. Solche Versprechen geben uns die finanzielle Sicherheit, die wir wahrscheinlich irgendwann brauchen werden, unter Umständen sehr bald, aber lassen die Gelder in deiner Hand, bis wir sie wirklich brauchen.

→  Eine Spende via PayPal.

Hier geht viel ums Geld! Das kenne ich von Scientology auch.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Scientology - Diverses, Sonstige Themen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Scientology – Freie Zone und ihre Zensur im Internet! Dokumente nur für Scientologen, nicht für Aussenstehende!

Im Netz von Scientology: Bekannte Künstler oder Politiker unterstützen vermutlich aus Unwissenheit, einen Verein, hinter dem Scientologen stehen.

Ein Bericht von

Jörg Stolzenberger

Aufklärungsgruppe Krokodil

08.03.2018

 

Der schweizerische Verein „KUNST FÜR MENSCHENRECHTE“ („Art for Human Rights“) bezweckt, laut Eigendarstellung,  „das Bewusstmachen und die Förderung der  Menschenrechte durch Kunst. Der Verein ist politisch und religiös unabhängig“.

Prominente & Künstler aller Colour haben die Möglichkeit, Menschen mit ihrer Ästhetik und den höheren Sphären des Lebens zu inspirieren, sowie auch auf die Menschenrechte aufmerksam zu machen. „Verstösse gegen die Menschenrechte, so der Verein, existieren überall, auch in den zivilisiertesten Ländern, auch an Orten wo man es nie erwarten würde. Sie sollen alle bekannt werden!“ Durch ART FOR HUMAN RIGHTS soll ein Denkanstoss für jedermann entstehen, auch auf internationaler Ebene. (1)

 

Bild oben: Emblem des Verein „Art for Human Rights“.

 

Der Verein lebt von Mitgliedsbeiträgen und Spenden der Sponsoren.

Es werden Mittel benötigt für Werbung, Ausstellungen, Festivals, Konzerte, Publikationen, die Unterstützung anderer Menschenrechtsgruppen usw.

Falls Sie ART FOR HUMAN RIGHTS unterstützen möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Sie im beidseitigen Interesse als Sponsor oder Förderer aufzuführen.

Aber er lebt auch durch sogenannte „Ideengeber“, welche dem Verein Ratschläge geben, wie Kunst auch im Vereinsrahmen umsetzbar wäre.

Einer davon ist der bekannte Schweizer Kabarettist und Komiker Emil Steinberger.

Jeder der ihn kennt, hat Achtung vor dem, was er geleistet hat. Er hat mit seiner Situationskomik viele Menschen zum Lachen gebracht, nicht nur in seinem Heimatland, auch hier in Deutschland.

Er wird vom Verein als „Ideengeber“ bildlich, zusammen mit seiner Frau Niccel Steinberger geb. Kristuf dargestellt und sein Beitrag wurde abgedruckt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Scientology, Scientology - Diverses | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Im Netz von Scientology: Bekannte Künstler oder Politiker unterstützen vermutlich aus Unwissenheit, einen Verein, hinter dem Scientologen stehen.

Einige gesammelte Stimmen über die Aufklärungsgruppe Krokodil und die EBIS e.V.

In Verbindung mit der Aufklärungsgruppe Krokodil wurden zwei Informationsveranstaltungen durchgeführt: Am 2. April 1998 eine Fortbildungsveranstaltung für Beamte des Polizeipräsidiums Karlsruhe und am 23. April 1998 eine Fortbildungsveranstaltung der Polizeidirektion Waiblingen. Der Leiter der Interministeriellen Arbeitsgruppe sprach bei verschiedenen Veranstaltungen, bei denen Angehörige und Betroffene von sog. Sekten und Psychogruppen zusammengekommen waren.

Aus der Mitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg,   4. Bericht der „Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen, Drucksache 12 / 3822,  Seite 37, Landtag von Baden-Württemberg.

 

 In den Fällen, in denen sich von sog. Sekten und Psychogruppen Betroffene an die Geschäftsstelle der Interministeriellen Arbeitsgruppe wenden, wird vielfach auf die hilfreiche, vollkommen ehrenamtlich geleistete Arbeit der Baden-Württembergischen Eltern- und Betroffenen-Initiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e.V. (EBIS) und deren Aufklärungsgruppe „Krokodil“ hingewiesen.

Aus der Mitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg,  5. Bericht der „Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen, Drucksache 12/5841, Seite 37 Landtag von Baden-Württemberg.

 

 „Neben der Aktion Bildungsinformation (ABI) in Stuttgart und der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg i.Br. ist hier insbesondere die Baden-Württembergische Eltern- und Betroffeneninitiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e.V. (EBIS) zu nennen und deren „Aufklärungsgruppe Krokodil“ (http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de).  EBIS als Selbsthilfe- und Laienorganisation ist vollkommen ehrenamtlich tätig und leistet zusammen mit „Krokodil“ eine wertvolle und anerkennenswerte Arbeit.“

Aus der Mitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg, 6. Bericht der „Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen, Drucksache 13 / 2512,  Seite 35 Landtag von Baden-Württemberg.

In Baden-Württemberg ist in den letzten Jahren ein Netz von verschiedenen Selbsthilfeeinrichtungen entstanden. Zu erwähnen ist hier vor allem die „Baden-Württembergische Eltern- und Betroffenen-Initiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e.V.“ (EBIS) mit der „Aufklärungsgruppe Krokodil“ (vgl. auch V. 3.1).  Neben der Aktion Bildungsinformation (ABI) in Stuttgart und der Parapsychologischen        Beratungsstelle in Freiburg i. Br. ist hier insbesondere die Baden-Württembergische Eltern- und Betroffeneninitiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e.V. (EBIS) zu nennen und deren „Aufklärungsgruppe                                                                 Krokodil“ (http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de).  Der Leiter der Interministeriellen Arbeitsgruppe nahm an den in den Berichtszeitraum fallenden Jahreshauptversammlungen von EBIS teil.

Aus der Mitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg, 7. Bericht der „Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen Drucksache Drucksache 13 / 4225, Seite 27 und 31 Landtag von Baden-Württemberg.

Es hat sich bewährt, dass Hilfs- und Beratungssuchende auf die in Baden-Württemberg bestehenden Fachstellen hingewiesen werden. Neben der Aktion Bildungsinformation (ABI) in Stuttgart und der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg i. Br. ist hier insbesondere die Baden-Württembergische Eltern- und Betroffeneninitiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e. V. (EBIS) zu nennen und deren „Aufklärungsgruppe Krokodil“  (http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de) Der Vorsitzende der Interministeriellen Arbeitsgruppe nahm an den in den Berichtszeitraum fallenden Jahreshauptversammlungen von EBIS wie in den vergangenen Jahren teil. Am 17. Februar 2006 wurde der EBIS-Vorstand von Kultusstaatssekretär Georg Wacker MdL zu einem Gespräch empfangen.

Aus der Mitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg,  8. Bericht der „Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen Drucksache 14/3613, Seite 31, Landtag von Baden-Württemberg.

Neben der Aktion Bildungsinformation e. V. (ABI), Stuttgart, sind hier die „Baden-Württembergische Eltern- und Betroffenen- Initiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e. V.“ (EBIS), Großbettlingen, mit der „Aufklärungsgruppe Krokodil“ zu nennen.

Aus der Mitteilung der Landesregierung Baden-Württemberg 9. Bericht der  „Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen Drucksache 5 /3467, Seite 36, Landtag von Baden-Württemberg.

 

Weltanschauungen gibt es viele, die meisten sind wohl eher harmlos, einige aber können auch bedenklich sein.   Wie gut, das man sich drüber informieren kann:

https://www.keltischekirche.de/gemeinden/85-uncategorised/321-jugendliche.html

 

Hier eine Auswahl an mehr oder minder ernst zu nehmenden Nachrichtenagenturen, welche über uns Berichtet haben.  

Aufklärungsgruppe Krokodil – „Von Elevenwords418 zu Brotherhood of Samael“

Extra Tipp Rhein-Main – „Sie haben die Klischees satt: So ticken moderne Satanisten“

Idea Spektrum – „Ich lebe so, wie alle anderen Religionen es verbieten“

Evangelische Allianz in Deutschland – „Satanisten und heidnische Symbole“

Frankfurter neue Presse – „Wir wollen den Satanismus gesellschaftsfähig machen“

https://www.brotherhood-of-samael.org/pressestimmen

 

Dirk Walbrühl schrieb mir am 08.06.2017 um 11.50 Uhr:

Sehr geehrter Jörg  Stolzenberger,
Liebe Aufklärungsgruppe Krokodil,

danke sehr für das Lob und an dieser Stelle auch meinen großen Dank für eure Arbeit!

Nach meiner Recherche in diesem Bereich (Anm. Reichsbürger) ist umso deutlicher klar geworden, wie wichtig die Arbeit von Aufklärungsgruppen ist. Es gibt leider noch immer zu viele wie „Markus“ da draußen.

Wie vorhin telefonisch besprochen könnt ihr meinen Artikel gerne auf eure Seite stellen.

Beste Grüße (und weiter so!)

Dirk

 

wird weiter geführt..

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Einige gesammelte Stimmen über die Aufklärungsgruppe Krokodil und die EBIS e.V.

Film: Clearwater- die Stadt der Scientologen; von der Sekte kontrolliert

 

WDR-Text: Leere Ladenlokale, verdunkelte Fensterscheiben, Uniformierte auf den Straßen – ein eher ungewohntes Stadtbild für einen Urlaubsort. Die US-Stadt Clearwater wird vom mächtigen Scientology-Konzern beherrscht, andere Bewohner immer weiter an den Rand gedrängt. Etwa eine Million deutsche Urlauber kommen jedes Jahr an den Strand von Clearwater in Florida. Doch über die Brücke, die den Strand mit der City verbindet, geht oder fährt kaum einer. Downtown wirkt ausgestorben.

‚Scientology steht der Außenwelt sehr feindlich gegenüber. Sie halten sich für überlegen und denken, sie hätten Superkräfte und besondere Privilegien. Mit einer demokratischen Republik lässt sich das niemals vereinbaren‘, sagt der Radiojournalist Tom Smith. Ihn ängstigt und verärgert, was in seiner Heimatstadt vor sich geht.

Es ist nahezu unmöglich, sich im Stadtkern zu bewegen, ohne von Security Kameras der Scientologen beobachtet zu werden.

WDR vom 25.01.2017

Veröffentlicht unter Allgemein, Scientology, Scientology - Diverses | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Film: Clearwater- die Stadt der Scientologen; von der Sekte kontrolliert

Die zielgerechte, scheinbar rein zufällige Streuung von Informationen! Ein Scientology-Verteiler der besonderen Art: Dieter Ademes aus München.

Ein etwas anderer Bericht

von

Jörg Stolzenberger

Aufklärungsgruppe Krokodil

02. März 2018

 

Es geht um zielgerechte Streuung von Informationen, die scheinbar rein zufällig erfolgen.

Man braucht also: einen „Verteiler“ !

Für die Streuung der Informationen benutzen wir natürlich den Computer, aber der hängt ja bekanntlicherweise am Draht….

 

Bevor nun das Licht angeht, sollten wir aber noch einen „Schalter“ haben !

Also dann versuchen wir es mal ….

Zur Vergrößerung die folgenden Collagen anklicken!

 

 

 

 

Bilder-Collagen oben: von Jörg Stolzenberger

Informationen zur Scientology-Zugehörigkeit: www.truthaboutscientology.com

 

Und hier folgenden Auszüge aus der privaten Homepage des Dieter Ademes

 

Unter: https://dieterademes.wordpress.com/uber-michsie/

DL 01.03.2018

 

Veröffentlicht unter Die Funktionsfähigkeit der Scientology erhalten, Scientology - Diverses | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die zielgerechte, scheinbar rein zufällige Streuung von Informationen! Ein Scientology-Verteiler der besonderen Art: Dieter Ademes aus München.

Vorschau auf Leah Reminis-Dokumentation: „Scientology and the Aftermath“

Leah Remini ist eine der Promineten Scientology-Aussteigerinnen. Ihre scientology-kritische Dokumentation soll auch bald in Deutschland anlaufen.

In einem weiteren Beitrag berichtete die Aufklärungsgruppe Krokodil bereits darüber, wie Scientology bzw. einige Scientologen die Firma Walt Disney (deren der Filmsender A&E) gehört durch Schreiben bedrängen, die Dokumentation von Leah Remini abzusetzen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Prominente Scientologen, Scientology, Scientology - Diverses | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Vorschau auf Leah Reminis-Dokumentation: „Scientology and the Aftermath“

Ein Beitrag über Scientology der sich mit Akten beschäftigt und für den sich wieder keiner interessiert ?!

Es wird wieder heißen: Das Alles ist nicht relevant. Daten waren nie in Gefahr, alles ist und war sicher!

Und es wird wieder heißen: Was interessiert den Kunden die Religion unserer Geschäfts-Partner.

 

Ein Bericht von

Jörg Stolzenberger

Aufklärungsgruppe Krokodil

25.02.2018

 

Aktenlagerung; Digitalisierung von Akten, Personalakten und Kulturgut, Microfich scannen und digitalisieren, Röntgenberichte von Patienten einscannen und digital verarbeiten, eine Online-Verwaltung der Akten und Schriftstücke einrichten, so dass alles auf Computeranforderung gefunden wird.

 

 

All diese Dinge müssen für Kunden gemanagt werden, die aus der Industrie, der Versicherung, dem Gesundheitswesen, der öffentlichen Verwaltung, dem Handel und dem Dienstleistungsgewerbe stammen. Haben Sie sich dies schon mal überlegt?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Scientology, Scientology - Diverses | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Ein Beitrag über Scientology der sich mit Akten beschäftigt und für den sich wieder keiner interessiert ?!

Scientologen ergreifen Maßnahmen gegen Diskriminierung und schufen ihre Internet-Plattform STAND – „Scientology Taking Action Against Discrimination“.

Ein Bericht von

Jörg Stolzenberger

Aufklärungsgruppe Krokodil

26.01.2018

 

In ihrem „Leitbild“ über ihre Mission „STAND“ will Scientology ihre Scientologen „vor Intoleranz und Vorurteilen zu schützen“ und „Gerüchte und Lügen über die Scientology Religion, Scientologen, und deren Kirchenleitung und ihren Gründer vertreiben“. (1)

Der Zweck von „Scientologists Taking Action Against Discrimination (STAND)“ ist es, die Diffamierung und den Fanatismus gegenüber Scientologen und der Scientology Religion für immer zu beenden und das grundlegende unveräußerliche Recht aller zu schützen, ihren gewählten Glauben zu praktizieren.

Scientologen, die gegen Diskriminierung vorgehen wird empfohlen, antireligiöse Extremisten und Fanatiker bloß zu legen und „Hassverbrechen“ zu überwachen und zu melden, Gutachten zur Scientology-Religion zur Verfügung zu stellen und über wichtige Neuigkeiten und Entwicklungen bei der internationalen Sicherung der Religionsfreiheit zu berichten.

Um „Verständnis und Toleranz zu fördern, bietet diese Website sachliche Informationen über Gerüchte und Unwahrheiten über die Scientology-Kirche. Es enthält auch Informationen und Ressourcen, die verwendet werden können, um Hassreden und Hassverbrechen zu melden und diejenigen vor Gericht zu bringen, die sie verüben.“ (1)

Die Webseite entstand im Jahre 2013.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Prominente Scientologen, Scientology, Scientology - Diverses | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Scientologen ergreifen Maßnahmen gegen Diskriminierung und schufen ihre Internet-Plattform STAND – „Scientology Taking Action Against Discrimination“.

2018 Neues von der „Nigeria-Connection“- Betrüger mit neuer Story im alten Gewand. Verhaftungserfolg !

Ein Bericht von

Jörg Stolzenberger

Aufklärungsgruppe Krokodil

  1. Januar 2018

 

 

Heute erreichte die Aufklärungsgruppe Krokodil folgende E-Mail von einem

angeblichen  Herrn Mavis WANCZYK, der sich als Gewinner eines 758 Millionen Dollar Jackpots  ausgibt:

 

„Mein Name ist MAVIS WANCZYK. Ich habe gewonnen $ 758,7 Millionen Gewinner der Massachusetts State Lottery Powerball Jackpot im August 2017.i Ich habe eine Spende von 4.800.000,00 EURO.i geben Sie diese Spende, um Ihnen zu helfen und Ihnen helfen, Ihre Community zu entwickeln.Mail uns auf (..)“

(Fehler im Original) (1)

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Informative Abhandlungen, Kriminalität, Sonstige Themen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 2018 Neues von der „Nigeria-Connection“- Betrüger mit neuer Story im alten Gewand. Verhaftungserfolg !